Wissenschaftsaktivatorampulle?! [Missha] Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule

Hey,

damit das hier nicht zum Innisfree-Blog verkommt, gibt es zur Abwechslung mal etwas von Missha. Sehr abwechslungsreich, hehe. Lasst euch das mal auf der Zunge zergehen: Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule. Was für ein Name! Kein Wunder, dass dieses Zeug bei Reddit den Namen „long name ampoule“ bekommen hat. Was es können soll, was es bei mir kann, ob ich es euch empfehlen kann und warum ich etwas meiner Zeit hinterherhinke, verrate ich euch jetzt!

Missha_TimeRevolutionAmpoule

Wie lila, wie glänzend, wie hübsch, wie zungenbrechend: Die Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule


Weiterlesen

Warum hast du eigentlich eine Maske auf? [Innisfree] It’s real Squeeze Masks (vs. Balea Aqua Tuchmaske)

Hey,

erstmal wollte ich mich für das nette Feedback der letzten Zeit bei allen lieben Lesern und Instagram-Followern hier bedanken und euch sagen, wie ich mich freue, dass meine Ergüsse auch gefallen! Hätte ich so ja mal nicht gedacht, wow. Bevor die Mutti hier aber rührsam wird, back to knallhartes Beautybusiness. Wollt Ihr mal euren Freund/ Mann richtig erschrecken? Eure Kinder traumatisieren? Und gleichzeitig eure Haut pflegen? Wenn das mal nicht enorme Effizienz verspricht. Möglich ist das mit Sheet Masks, die man vor einigen Jahren Tuchmasken genannt hätte und es gibt sie von diversen Marken in noch diverseren Preisklassen und allerdiversösesten Sorten. Ich hatte zuerst welche von The Face Shop und bei meinem letzten Korea-Haul (Boah, ich bin verbal im neuen Jahrtausend angekommen!) hab ich mit der Sorten drei von Innisfree das Girokonto belastet.

Innisfree_SheetMasks

Mittlerweile zieren zweimal die Woche fesche Sheet Masks mein pflegebedüftiges Gesicht. Moisturize me to death!

Weiterlesen

Lass die Sonne rein! Nicht. [Hada-Labo] UV Creamy Gel (SPF 50+ PA++++)

Hey,

der Frühling ist da, die Nase läuft, die Vöglein zwitschern, die Sonne scheint. Und ich? Ich altere. 😀 Aber nicht so arg, weil ich seit rund eineinhalb Jahren auf täglichen Sonnenschutz achte, jahrein und jahraus. Nach ein paar Experimenten bezüglich meines Sonnenschutzes landete ich bei dem Missha Safe-Block und sah eigentlich keine Gefahr, ihm untreu zu werden. Kaum dachte ich das, recherchierte ich, was der Markt noch so hergibt und kurz darauf landete das Hada-Labo UV Creamy Gel mit SPF50+ und PA++++ im Ebay-Warenkorb und etwa zehn Tage später in meinem Briefkasten.

hadalabo-uvcreamygel

Bald discontinued, aber dennoch sehr empfehlenswert für feuchtigkeitsarme Haut: Hada-Labo UV Creamy Gel SPF 50+ PA++++ (Hoppla, das mit der Bildbearbeitung ist hier etwas in die Hose gegangen. Naja, Übung macht den Meister!)

Weiterlesen

Was sagt man dazu? Mein erster Blogaward dank Pia

Hey,

eigentlich dachte ich, ich würde meinen Blog recht still für mich hinklamüsern und nach ein paar Wochen hinschmeißen. Wenn mal ein, zwei Klicks in der Woche zu sehen waren, war ich schon recht froh. Eigentlich weiß ich gar nicht so recht, was ich mir von der Bloggerei erwarte, aber hauptsächlich war die Hoffnung da, Kosmetiksuchenden eine Anlaufstelle zu bieten, wenn sie sich für mehr als die neuste p2-LE oder neues Balea-Duschgel interessieren. Ich wollte die Inhaltsstoffe betrachten, Experimentierfreude und Neugierde einfließen lassen und vor allem Spaß an der Sache transportieren. Dass ich tatsächlich mal irgendwo involviert würde, hätte ich nicht wirklich gedacht.

Und nu isses soweit und Pia hat mein Blöglein auf dem ihren vorgestellt und mir ein paar Fragen gestellt, welche ich ihr und Euch neuen und drei alten Lesern (:-D) natürlich gerne beantworte. Ready, steady, go!

Weiterlesen

Moisturize me! [Innisfree] The Green Tea Seed Serum

Hey,

habt Ihr schonmal tolle Sachen gekauft, um sie jemandem zu schenken und habt sie dann selbst behalten? Oder bin nur ich so ein schlechter Mensch? Anfang Februar habe ich bei Ebay ein ultra Schnäppchen gefunden und wollte den Inhalt teilweise meiner Mutter zum Geburtstag schenken und selbst zwei Teile behalten. Meine Mutter bekam am Ende eine selbstgenähte Tasche.

Spannung, Trommelwirbel, flache Atmung… Was hat mich denn so überzeugt, dass ich zum egoistischen Raffke wurde? Unter anderem das Innisfree Green Tea Serum, welches mit einer Probiergröße von 50 mL auch mit an Bord war.
Innisfree-GreenTeaSerum Weiterlesen

Selbstgepantscht und weggeätzt: Bodylotion mit Salicylsäure selbstgemacht

Hey,

sich ein Säureprodukt für’s Gesicht zu kaufen, ist ja finanziell meist vertretbar. Aber seid Ihr schonmal auf AHA/BHA-haltige Bodylotions und deren Mondpreise gestoßen? Haben andere weniger einzucremenden Körper und finden das nicht so affenteuer wie ich? Ist das so ein Nischenprodukt, das eh kein Schwanz außer mir braucht? Und warum sind die Lotions nicht ordentlich reichhaltig? Fragen über Fragen und ich beschloss letztes Jahr, mich mit diesen Problemen nicht länger rumzuschlagen, mich dieses schwierwiegenden Problems selbst anzunehmen und meine Bodylotion mit Salicylsäure, Milchsäure oder Mandelsäure selbst zu rühren.

Mit Liebe gebraut: Körpercreme mit Salicylsäure, Ölresteverwertung und Niacinamid. Die gelb-orange Farbe kommt von Sanddornfruchtfleischöl

Weiterlesen

Das Beautyäquivalent zu runtergelassenen Hosen: Mein Kosmetikregal inkl. Hautpflege“routine“

Hey,

was macht Ihr denn feines, wenn Besuch ansteht? Euch zurücklehnen und freuen? Dann habt Ihr schätzungsweise einen besser geführten Haushalt als meinereiner, denn hier ist erstmal Aufräumen und Putzen angesagt. In Nullkommanix verkommt gerade mein Kosmetikregal zum Schlachtfeld, da ich hier was rauskrame, da was parat stelle und dort was ausprobiere. Heute war aber die liebe Jule zu Besuch, was mich zum Entrümpeln und Abstauben meiner Beautyfundgrube brachte. Natürlich nutzt ein braver Blogger dies für ein nettes Gruppenbild. Und hier ist die volle Pracht auf meinem schicken, türkis angeschmierten Ivar-Schwedenregal:

IMG_20150410_185259

Ein Wimmelbild für Kosmetikfans: Oben Pflege für Haut und Haar, in der unteren Etage versteckt sich Random-Krimskrams und Haarzeugs. Weitere Kosmetiklager sind an zwei Stellen im Kleiderschrank, im Arbeitszimmer und quer über die Wohnung verteilt zu finden. 😀

Weiterlesen

Paulas Choice Skin Perfecting Peeling Gel 2% BHA vs. Skin Perfecting Peeling Liquid 2% BHA

Da dies heute mein erster Beitrag auf Snail&Starfish ist, hole ich mal etwas weiter aus.

In meiner Jugend hatte ich Akne. Die milderte dann mit den Jahren ab, aber die tendenziell unreine Haut blieb. Da wollte ich natürlich nachhelfen. Mit Clerasil. Mit Naturkosmetik. Mit Apothekencremes und Wässerchen. Irgendwann, im Zuge des aufkommendem Säurentrends (chemische Peelings mit Betahydroxysäure BHA und Alpha-Hydroxy-Säure AHA), schenkte mir die Herrin dieses Blogs eine Tube Avene Cleanance. Und die half. Am Anfang bitzelte es etwas auf der Haut, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase hatte ich deutlich weniger Unreinheiten, um nicht zu sagen – fast keine mehr. Leider wurde die Creme zwei Tuben später aus dem Sortiment genommen. Kurz überlegte ich, ob ich dem Nachfolger eine Chance geben sollte, doch die sehr geteilten Meinungen zu der Creme im Internet hielten mich davon ab.
Da es die BHA Säure in der Creme war, die mein Hautbild so verbessert hatte, entschied ich mich nach etwas Liebäugelei mit den BHA Produkten von Paulas Choice, es damit zu versuchen.

Zwei davon möchte ich heute vorstellen und vergleichen: Das BHA 2% Gel und das BHA 2% Liquid.

IMG_8711-001

Weiterlesen