Große Liebe: [Missha] All-around Safe Block Essence Sun (SPF45/PA+++)

Hey,

es gibt nur wenige Produkte, die ich öfters mal nachkaufe. Meistens siegt die Neugierde auf Neues oder ich bin nicht so recht überzeugt oder beides und alles und überhaupt. Noch seltener passiert es, dass ich eine Sache mit schöner Regelmäßigkeit über einen langen Zeitraum nachkaufe, genauer gesagt passiert es gerade zum ersten Mal. Ok, die mittlerweile ausgelistete Urea-Bodybutter vom Aldi habe ich auch pötteweise gebunkert und brav aufgebraucht, aber so richtig blogger-glamourös ist das nicht. Wie dem auch sei, die Sonnencreme/ Tagescreme All-Around Safe Block Essence Sun von Missha ist seit über einem Jahr mein treuer täglicher Begleiter und ich finde sie einfach toll.

Rosa, kitschig, blumig duftend: Meine x-te Tube Missha All-around Safe Block Essence Sun nebst Back Up

Rosa, kitschig, blumig duftend: Meine x-te Tube Missha All-around Safe Block Essence Sun nebst Back Up

Die Marke

Das erste Mal hörte ich von Missha in Bezug auf BB Creams. „Farbige“ Cremes gehen allerdings nicht so wirklich an mich ran, ich mag das nicht, wie sie sich in meinem Gesicht im Laufe der Stunden entwickeln, daher habe ich der Sache keine weitere Beachtung geschenkt. Außerdem wurde ich mit dem Gedanken, von so weit her zu bestellen, noch nicht warm. Mit der Zeit hielten allerdings Säuren Einzug in meine Gesichtspflege, erst das Oil of Olaz Nachtelixier, dann die Mild Clarifying Lotion von Clinique, selbstgemachtes Mandelsäure-Nicotinamid-Wässerchen und und und. Natürlich stößt man dabei auf Sonnenschutz, den man als Säurepeeler und nicht alterungswilliger Mensch unabdingbar, täglich, in geschlossenen Räumen und bei Nieselwetter braucht! Eine Freundin ließ mich ein wenig ihrer Missha Sonnencreme abzweigen, uah war das parfümös. Ich wollte doch derzeit perfekte, parfumfreie, wirkstoffvollgeballerte eierlegende Wollmilchsäue. Ich testete dennoch brav und schwupps war kurze Zeit später meine erste Bestellung ever in Korea getätigt!

Hoppla, das hatte jetzt alles nichts mit der Marke Missha zu tun, ich geriet ins Träumen und Schwelgen, verzeiht bitte. Missha hat mittlerweile auch einen deutschen Onlineshop *klick* und in Ingolstadt gibt es auch den ersten echten analogen Laden, wie cool. Leider nicht umme Ecke, auch nicht von meiner alten fränkischen Heimat aus. Die Preise finde ich ok, nur etwas teurer oder sogar teils gleich wie aus Korea, ich bin sehr postiv überrascht. Vor kurzem habe ich die Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule (auch „long name ampoule“ genannt) bestellt aus Korea, die wäre aus dem deutschen Shop nicht signifikant teurer gewesen. Warum gab das bitte keinen Bloggerhype?! Ich hätte gehyped, aber mich fragt ja keiner. 😀

Preislich ist Missha im mittleren Segment anzusiedeln, für einige Dinge kann man gut Geld hinlegen, aber es gibt auch günstigeres, aber dennoch eher kein Low Budget. Neben diversen BB Creams gibt es einiges an dekorativer Kosmetik und viel, viel, viel Pflege, aufgeteilt in diverse Pflegelinien wie etwa Super Aqua, Super Aqua Cell Renew mit Schnecki, Time Revolution und Near Skin, Sheet Masks gibt es und einige traditioneller koreanische anmutende und hochpreisigere Produkte. Ich mag Missha sehr gerne, daher tummeln sich schon folgende Schätzchen in meinem Bad:

  • All-Around Safe Block Essence Sun (ach nee)
  • Super Aqua Cell Renew Snail Sleeping Mask
  • Time Revolution Night Repair Science Activator Ampoule
  • Time Revolution The First Treatment Essence in einer Probegröße von 30 mL
  • All-Around Safe Block Pressed Sun Cream SPF50+/PA+++

Mein Ebay-Warenkorb ist ebenso durchsetzt von Missha-Produkten, ich habe es noch auf das Time Revolution Night Repair Science Activator Eye Serum abgesehen, auf meeeehr Super Aqua Schneckenkrams als auch auf den Super Aqua Oxygen Deep Cleanser und das Peeling Gel aus dieser Reihe, welches wie ein Dupe zum Cure Natural Aqua Gel aussieht. Ich sollte um eine Gehaltserhöhung bitten, um meinen Kosmetikwahn besser finanzieren zu können.

Hehe, welch ein Sermon… Sollte ich ein tl/dr einführen? Das sähe so aus:

Missha ist eine koreansiche Marke, ich mag Missha total, es gibt fast alles von ihnen, es ist größtenteils bezahlbar und man kann es jetzt auch zu recht fairen Preisen in Deutschland bestellen.

Warum Sonnenschutz und warum aus Korea?

Schuld sind die UVA-Strahlen, sie sind wohl rund ums Jahr gleich stark und lassen uns aaaaltern, grusel grusel. Verwendet man so wie meinereiner noch Retinol und Säurepeeling, ist die Haut noch anfälliger für Sonnenschäden und ein ordentlicher Sonnenschutz ist ein Muss. Man kann sich streiten, denke ich, ob es sinnig ist, Sonne komplett zu meiden. Eine zeitlang hieß es auch, UV-Filter seien phototoxisch und könnten hormonell wirken. Ob dem wirklich so ist, möchte ich aber nicht endgültig hier als Statement niederschreiben. Anderreseits muss man bedenken, dass dank der dünneren Ozonschicht die Sonnenstrahlen immer weniger abgeschwächt werden und die Haut schneller mit Sonnenbränden reagiert. Ich habe mich entschieden, keine allzu große Wissenschaft daraus zu machen und einen mir sympathischen Sonnenschutz zu verwenden, da ich zumindest im Gesicht die Wirkung der UV-Strahlen verringern möchte. Für alles andere fehlt mir der Background und daher: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F… utterluke halten.

Bei einem koreanischen Produkt bin ich gelandet, da mich bei meinen wenigen Tests nichts hiesiges überzeugt hat. Vor x Jahren -wer kennt noch den Club de Createur de Beauté?- hatte ich mal einen Sunblock, das durfte man damals noch sagen, weil ich gruftelig bleich sein wollte. Autschi, brannte das in den Augen, wenn es ihnen mal zu nah kam. Und wäh, wehe man schwitzte. Von La Roche Posay hatte ich mal ein Sonnenfluid verwendet und autschi, brannte das in den Augen und wäh, wehe man schwitze. Von Paula’s Choice habe ich eine Sonnencreme probiert und autschi, brannte das in den Augen, aber schwitzen ging wenigstens halbwegs. Alles nicht so der Knaller. Bis ich die Missha All-around Safe Block Sun Essence probierte.

Mein Schätzelein

Die Sun Essence kommt wie eine ganz normale Tagescreme daher. Ich bemerke keinerlei Weißeln, kein Pappen, ich fühle mich null typisch sonnencremegecremt. Versprochen wird ein SPF (Sun Protection Factor) von 45 und ein PA+++ (Protection Grade of UVA, +++ bietet mindestens eine Verachtfachung des Eigenschutzes). Vorausgesetzt wird eine regelmäßige Auffrischung des Schutzes und eine ausreichende Menge, die aufgetragen wird.

Missha verspricht mit der Sun Essence „mild and moist benefits to skin while protecting the skin from UV rays“. Der Umkarton ist mir noch mehr netten Versprechen gespickt: Aloe und Gurke beruhigen durch äußerlichen Stress ermüdete Haut, die Extrakte von weißer Maulbeere und Süßholz nähren und spenden Feuchtigkeit, Portulak– (oha, noch nie gehört) und Hamamelisextrakt schützen die Haut vor der schädlichen Umgebung. Thanaka ist doch enthalten, diesem wird auch UV-Schutz nachgesagt, und nette Neologismen wie Antozone-Rose und Oriental Tea Newplex. Ich möchte nicht noch weiter vom Hölzchen zum Stöckchen kommen und zerpflücke nicht jeden enthaltenen Extrakt, sonst werde ich nie fertig mit dem Schreiben und der geneigte Leser nie fertig mit dem Lesen. Nur kurz zu den enthaltenen Filtern: Es handelt sich um Octinoxate (UVB-Schutz), Octisalate (UVB-Schutz), Ensulizol (hauptsächlich UVB-, wenig UVA-Schutz), Uvinul A Plus (UVA-Schutz), Tinosorb S (UVA- und UVB-Schutz).

Hier noch die kompletten Inhaltsstoffe:

Water, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Ethyl Hexyl Salicylate, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Butylene Glycol, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Methyl Methacrylate Crosspolymer, C12-C15 Alkyl Benzoate, Cetearyl Alcohol, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Glyceryl Streate, Cetearyl Olivate, Limonua Acidissma Extract, Rosa Davurica Bud Extract, Chrysanthemum Indicum flower Extract, Camelia Sinesis Leaf Extract, Artemisia princeps Leaf Extrakt, Cinnamonum Cassia Bark Extract, Diospyros Kaki Leaf Extract, Morus Alba Fruit Extract, Pueraria Lobata Root Extract, Nelumbo Nucifera Flower Extract, Portulaca Oleracera Extract, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Water, Morus Alba Root Extract, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Sdium Hydroxide, PEG-100 Stearate, Dimethicone, BHT, Panthenol, Polyisobutene, Polysorbate 20, Polyacrylate-13, Sorbitan Isostearate, Sorbitan Olivate, Sorbitan Stearate, Disodium EDTA, Caprylyl Glycol, 1,2-Hexanediol, Ethylhexylglycerin, Fragrance

Nächstes Mal setz ich dafür meine Brille auf oder bewaffne mich mit einer Rentnerlupe. Das alles ist jetzt freilich keine grüne Blümchen-Naturkosmetik, hätte auch niemand erwartet, oder? Ich erwartete damals nichts und bekam einen tagescremegleichen, angenehmen Sonnenschutz ohne Ethanol (nein nein nein, ich schreibe nicht „böser Alkohol“), der nicht in die Augen kriecht und nicht unangenehm pappsig ist. Daher habe ich eben zum ersten Mal bewusster auf die Inhaltstoffe geschaut und wenn ich noch was postives bemerken müsste, finde ich gut, dass Parfum erst ganz hinten dabei ist und keine deklarationspflichtigen Duftstoffe enthalten sind. Ich bin ein Duftstoffallergiker, aber pssst!

Costa quanta?

Ein Schnäppchen! Mal wieder frisch aus Korea via Ebay und man zahlt aktuell um die 7 Euro, schätze ich, je nach Kurs. Für 50 mL im wundervoll kitschigen, rosa Tübchen. Da kann sogar ich nix mosern.

Ein Nachkaufkandidat?

Na das hab ich ja schon verraten. 🙂 Bei meiner letzten Bestellung war ich sogar so schlauyschlauschlau, gleich zwei Tuben geordert zu haben. Ein wenig gefährlich wird gerade noch die Schneckensonnencreme von Tonymoly, aber die kostet etwa den doppelten Preis und ich habe ein wenig Bammel davor enttäuscht zu sein. Also Leute, kaufen kaufen kaufen, auf dass diese tolle Creme nie ausgelistet wird!

Advertisements

10 Gedanken zu “Große Liebe: [Missha] All-around Safe Block Essence Sun (SPF45/PA+++)

  1. Hello Starfish! schreibt:

    Hi! 🙂 Die hab ich noch nicht probiert, ist das dann die Milk und ein bisschen günstiger? Die günstigste aus der Reihe wollte ich auch mal ausprobieren, nämlich für den Körper des Kindes. Der mag die Schmiererei null und wenn dann alles picht und es danach ab in den Sand geht, ist das immer gelinde gesagt ne ziemliche Wutzerei…

    Gefällt mir

  2. schmidskatz schreibt:

    Ha – dachte ich’s mir doch. Wir haben einen ähnlichen Geschmack 😉 Hab das ganze Zeug inzwischen auch und …. bin begeistert. Nachdem DU mich zum bloggen verleitet hast und ich nach und nach erkenne, wie aufwendig und zeitraubend das ist (ganz abgesehen davon, dass mir meistens die Eloquenz fehlt, um andere zu fesseln *seufz*) hab ich mir gedacht, ich stöber erst mal ein bisschen bei Dir rum, ob Du schon was geschrieben hast und klau dann Deine Reviews 😀 – selbstverständlich mit Quellenangabe (komm ja schließlich nicht aus dem Hause Guttenberg) und ergänze das dann einfach noch.

    Noch hab ich alles gaaaaanz alleine geschrieben aber inzwischen stolpere ich über die Inhaltsstoffe und – bin völlig überfordert 😦 Was is gut und was hat auf meinem zarten Äußeren nichts zu suchen. Aber da muss ich jetzt durch und Du bist schuld 😀

    Würde mich freuen, wenn Du mal um die Ecke kommst und mich besuchst:

    https://schmidskatz.wordpress.com/

    Ganz liebe Grüße, Petra

    Gefällt mir

    • Hello Starfish! schreibt:

      Liebe Petra,
      juhu, ich freue mich sehr, dass du jetzt auch einen Blog hast! Werde sofort reinschauen und kann mir kaum einen Mangel an Eloquenz vorstellen! 😉 Wobei ich die Gedanken daran absolut nachvollziehen kann, deshalb bin ich nämlich gerade selbst so ruhig, ich fühle mich uninspiriert und nicht sonderlich kreativ momentan.
      Punkto Inhaltsstoffe: Agata auf Magimania und Shenja auf Incipedia verschlingen. ^^

      Und jetzt gehe ich lesen bei dir!

      Liebste Grüße
      Kathrin

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s